Karteikartensystem online dating

Die "Digitale Westfälische Urkunden-Datenbank" führt zehntausende von Urkundenregesten aus staatlichen, kommunalen, kirchlichen oder privaten Archiven aus allen Teilen Westfalen-Lippes vom Mittelalter bis ins 19. in einer online recherchierbaren Datenbank zusammen. Hierdurch ist es möglich, archivübergreifend nach Regesten – den inhaltlichen Zusammenfassungen von Urkunden – zu recherchieren.

Sie basiert zum einen auf der "Westfälischen Urkundenkartei", die in den 1920er Jahren im heutigen LWL-Archivamt begonnen und bis 1975, als die Handhabung der rund 65.000 chronologisch geordneten Karteikarten nicht mehr praktikabel schien, fortgeführt wurde.

So kann man sich zum Beispiel auf einer Karte Notizen machen und diese später in Lernkarten umwandeln.

FUNKTIONEN:- i Cloud Drive Anbindung (kompatibel mit der Kartenheld i Phone/i Pad App)- 3 Lernarten: Antwort verdeckt, Multiple Choice Tests, Antworten eingeben- Audio-Sprachausgabe von Fragen und Antworten in über 30 Sprachen- Karten nach Themen gruppieren (z. Lehrbuchkapitel)- Bilder von deinem Mac oder dem Internet einfügen- Textformatierung (Fett, Kursiv, etc.) und Aufzählungen- Viele verschiedene Deckblatt-Motive - Schwierigkeitsgrad pro Karte - Karten nach Leitner Lernkartei gruppieren- Detaillierte Ergebnisse nach dem Lernen - Importieren von existierenden Kartensätzen im und Format, sowie von Quizlet.com- Mitschreiben im Unterricht (Kartenlänge passt sich automatisch an)- Kartensätze als Link mit anderen teilen- Kartensätze drucken- Als PDF und als Skript Notizen exportieren FÜR LEHRER UND DOZENTEN:- Kompatibel mit der Fernbedienungs-Funktion der i OS App.

Allerdings ohne Umschlag und ohne Stift und ohne sinnvolle Erweiterungen (Hefte und Taschen). Und eigentlich auch der Vorläufer moderner Datenbanksysteme.

Jetzt kommt es zu einem Revival der Karteikarte: Die Lederhülle und der Sloop sorgen dafür, dass man die Karteikarten immer bei sich tragen kann.Man benutzte Karteikarten-Boxen, die in der Regel auf dem Schreibtisch standen, später dann auch in kleinerer Form in den Schulranzen gesteckt wurden, aber niemals Platz in der Tasche fanden und auch niemals wirklich gut anzufassen waren.Mit dem Einzug der PC wurde die Leitnersche Lerntechnik dann aber für Lernsoftware wiederentdeckt.Das spart viel Zeit in der Vorbereitung für Prüfungen.Dabei ist die App für mehr als nur Vokabellernen gedacht: Auf jeder Kartenseite ist genug Platz für Bilder, Text, Listen und Aufzählungen.

Leave a Reply